Beitragsseiten

 

Mittels Bahnübergang wird die Hauptstrasse Obergesteln – Oberwald niveaugleich mit Zahnstange überquert (Steigung 25 ‰).

Da die Zahnstange beim Queren des Strassenverkehrs nicht vorstehen darf, musste eine Sonderkonstruktion (35 t) entwickelt werden. Mit dieser wird die Zahnstange nach jeder Zugsfahrt auf die Höhe der Schienenoberkante abgesenkt. Die Zahn-Oberseiten dienen in abgesenktem Zustand den Strassenfahrzeugen als Fahrfläche. Die Lücken zwischen Fahr- und Doppelschienen sind mit Spurrillen-Dichtprofil System „Lindau“ ausgefüllt. (Quelle: DFB.CH)

Foto Ralf Gunkel 2011

 

 Absenkbare Zahnstange    Foto Frank Meve

 

Blick auf den Weichenantrieb        Foto Burkhard Ohmstede

 

Betrieb „Strassenfahrzeuge“

Foto Karl Hoffmann 2010

 

Betrieb „Eisenbahnfahrzeuge“

Foto:  Frank Meve 2018

Foto: Karl Hoffmann 2010

 

 Einbau der Sonderkonstruktion: Mai 2010

 Während der Rhein-Main-Bauwochen im Juni 2010 wird der Lückenschluss der Strecke oberhalb des Bahnüberganges vollzogen. (>> "Schaffen vor Oberwald")

 Fertigstellung der Bahnhofsanlagen Oberwald, inklusive Übergangsgleis zum MGB-Netz.

 Aufnahme der fahrplanmäßigen Zugfahrten am 12. August 2010

 


 

 

                                                 Zur nächsten Seite :    Planung und Bau des Bahnübergang-Segmentes mit versenkbarer Zahnstange


 

 

 Planung für den Bahnhof Oberwald

Aus DADF 3/2009

 



 

 

 

Bau des Bahnübergang-Segmentes mit versenkbarer Zahnstange

DADF 1/2010


 

DADF 2/2010:


 

 

Ankunft in Oberwald

DADF 2/2010

 

 

 

 

 

 

 

 Links zu Videos: